Video - Botschaften u. Messfeiern

Letzter Sonntagsgottesdienst (12.07.2020)

Letzte Aufzeichung des Sonntagsgottesdienstes in der Hl. Familie

[+] zum Video

*****************************************************

Corona Lied der Pfarrei Bad Abbach "Oh Lord"

 


Der Liebesfilm „Oh Lord“ von Bad Abbach 2020
 
Liebe Bad Abbacher,
in den 60er Jahren befanden sich die USA in einer Situation von  Angst und Versagen und dennoch voll Zuversicht und Hoffnung. 
Es war die Zeit des kalten Krieges nach dem zweiten Weltkrieg: Die erste Atombombe fiel in Japan.
Ein Präsident Nixon versagte später im Vietnamkrieg.
Zusätzlich schürte man die Angst vor den Russen und Kommunisten.
 
Ein amerikanischer Christ namens Burt Bacharach fand zu einem Gebet, das die Herzen berührte, Hal David komponierte dazu eine passende Melodie. Mit der Sängerin  Jackie DeShannon wurde das Gebet weltbekannt.
Und nach einem halben Jahrhundert  erwacht die Melodie  nun wieder  in einer ähnlichen Zeit der Depression und des zuversichtlichen Glaubens –
in unserer Weltkrise der Corona-Zeit.
(1965: https://www.youtube.com/watch?v=IQ2SAtkEsqU )
 
Dieses Gebet erinnert an viele Klagepsalmen des Alten Testaments, denn es ist voller Bilder geistlicher Zuversicht. In dieser Art wird Gott angesichts der wunderbaren Schöpfung angefleht um das, was die Welt nun braucht:
Die „Liebe, und zwar viel Liebe!“
Es entwickelte sich  zu einem Schlager der Coronazeit 2020.
Viele haben in unserer Pfarrei Bad Abbach dieses Gebet gesungen.
Jeder Sänger und auch die Instrumentalisten kamen aufgrund des Versammlungsverbots einzeln zum Tonstudio
und schließlich entstand nach der geduldigen Arbeit von Brigitte Hanl als Tontechnikerin und Sängerin ein wunderbarer Videofilm, den ich Ihnen vorstellen darf.
 
Dabei muss man wissen:
Stimmen, Instrumente und Fotos:
 

Alles Original Pfarrfamilie Bad Abbach

Künstler und Bilder der Liebe – alles aus Bad Abbach!
Wer singt wird gleichzeitig fotographisch eingefangen.
 
Für diejenigen, die wie ich im Englischen nicht beheimatet sind, wird mit folgenden Worten dieses Gebet sinngemäß im Deutschen kurz wiedergegeben:
 
 „Herr, du hast alles so wunderbar erschaffen, aber
wir brauchen keine Berge und Meere mehr .....
Nur noch viel mehr Liebe brauchen wir, viel Liebe!“
 
Die fotographische Hommage an unsere Feuerwehr und die Angestellten der Kaufhäuser ist nicht zufällig sondern ein Dank an die Helfer dieser Krise.
 
Bleiben wir trotz aller Ängste zuversichtlich und stark im Glauben.          
Ihr Anton Dinzinger
 
P.S.: Wir sind keine Profis, tun aber unser Möglichstes, die Welt ein wenig glücklicher zu gestalten.  ;-) 

[+] zum Video

*****************************************************